Damen feiern überzeugenden Sieg über Vorst

Laura Otto erzielte einen Doppelpack gegen Vorst

     Die Damen des SV Glehn haben mit einem überzeugenden 4:0 (1:0) über die Sportfreunde Vorst ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Für die Elf von Trainer Ralf Mayer, die sich damit auf den zehnten Tabellenplatz vorarbeitete, war Laura Otto zweimal erfolgreich. Die weiteren Treffer erzielten Steffi Gieleßen und Spielführerin Lotta Schröder.

     Das Spiel an der Johannes-Büchner-Straße begann nervös auf beiden Seiten. Unnötige Ballverluste und ungenaues Passspiel führten zu einer zähen Anfangsphase. Dabei probierten es die Vorsterinnen  vor allem mit Fernschüssen der Glehner Torfrau Maureen Gerecke Schwierigkeiten zu bereiten. Nach etwa 20 Minuten fanden auch die Glehnerinnen in ihr Offensivspiel und nach einem schönen Angriff über die linke Seite fand der Ball auch den Weg in das gegnerische Tor: Die vermeintliche Führung pfiff Schiedsrichter Claus Gillessen wegen Foulspiels zurück.

     Diese Situation bedeutete aber so etwas wie einen Weckruf für die Gastgeberinnen, die den Druck auf die gegnerische Defensive danach weiter hoch hielten. Allerdings musste eine Standardsituation für den ersten Torerfolg herhalten: Nach einer Ecke von Schröder brachte Gieleßen den Ball zum verdienten 1:0 über die Linie (34.). Kurz vor der Pause zeichnete sich dann noch Glehns Keeperin Gerecke aus, die einen Freistoß in höchster Not entschärfen musste.

     Nach dem Seitenwechsel wurde die spielerische Überlegenheit der Glehner Damen von Minute zu Minute deutlicher. Einzig das zweite Tor ließ zunächst auf sich warten. Dies war auch der gut aufgelegten Torhüterin der Sportfreunde, Stefanie Brüggen, zuzurechnen, die einige Eins-gegen-Eins-Situationen für sich entscheiden konnte. In der 58. Minute war es dann ein langer Ball in die Spitze auf Otto, die Brüggen umkurvte und ins leere Tor einschieben konnte. Nur fünf Minuten später war es erneut die 22-Jährige, die nach einer Ecke goldrichtig stand und den Ball nach einem Pfostenschuss zum 3:0 nur noch über die Linie drücken musste.

     Mit dieser Vorentscheidung konnten die Glehnerinnen die Führung weitestgehend verwalten, zumal die Gäste mit Trainer Robert Erdweg kaum gefährlich vor Gerecke auftauchten. Dennoch erspielten sich die in orange/schwarz gekleideten Glehnerinnen noch einige Möglichkeiten und mit etwas mehr Präzision im letzten Pass wären noch gute Chancen zu vermelden gewesen. So sorgten vor allem die Eckbälle der nimmermüden Antreiberin Schröder im Strafraum für Torgefahr. Den Schlusspunkt setzte Schröder dann aber mit einer feinen Einzelleistung: Glehns Nummer 10 dribbelte an der Torauslinie gleich drei Gegenspielerinnen aus und vollendete dann mit etwas Hilfe von Brüggen aus spitzem Winkel zum 4:0-Endstand.

     In der kommenden Woche sind Glehns Damen beim TuS Grevenbroich zu Gast. Die Schlossstädterinnen belegen mit nur einem Zähler mehr den siebten Tabellenplatz. Mit einem Erfolg im Schlossstadion würden die SVG-Girls Anschluss an das obere Tabellenmittelfeld finden.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Die nächsten Heimspiele

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

c2_2017-18_vorl.jpg