Strahlender Sonnenschein begleitete die „Tage der Ehre“ in Glehn

     Ein vier Tage lang anhaltender strahlender Sonnenschein begleitete die 23. Ausgabe der Glehner Pfingstturniere und war damit mitverantwortlich für die prächtige Stimmung beim  großen Fußball-Fest an der Johannes-Büchner-Straße. Der ausrichtende SV Glehn hatte von Freitag bis Montag insgesamt 72 Mannschaften in den jüngsten Altersklassen zu einem der größten und nach einhelliger Meinung der Gäste auch schönsten Turnier in der Region für Kinderfußball eingeladen. So erklärt sich die hohe Zahl der Anmeldungen, die bereits das Turnier 2019 gebucht haben.

Auch 2018 wieder eine "Motte"-Woche beim SV Glehn

     Auch in diesem Jahr wird in Glehn wieder eine „Motte-Woche“ veranstaltet. Vom 22. bis 25. Mai bietet Marcel „Motte“ Meding ein kostenloses Torwart-Training für Jugend-Torhüterinnen und Torhüter an. Das Besondere daran: Zu den vier Trainingstagen in den Pfingstferien mit dem Torwart-Trainer der Damen und Juniorinnen von Eintracht Frankfurt sind erstmals auch externe Torspielerinnen und –spieler ab dem E-Jugend-Alter herzlich eingeladen. Ebenso willkommen sind Anfängerinnen und Anfänger auf der Position zwischen den Pfosten.

Hattrick von Niklas Jonas entschied die Wasserschlacht von Delrath für Glehn

     Ein lupenreiner Hattrick von Niklas Jonas zwischen der 52. und 80. Minute zum 4:1 (1:1) entschied die Wasserschlacht von Delrath für den SV Glehn und verschaffte der Elf von Trainer Markus Drillges wieder große Hoffnung im Abstiegskampf. Thomas Kallen hatte unter Vorarbeit von Jonas den Führungstreffer für den SVG, der sich damit auf den 14. Tabellenplatz vorschob, erzielt.


Note 1 für einen überragenden Niklas Jonas

Qualifizierungs-Offensive: Lötzgen ist jetzt offizielle "Vereinsmanagerin"

loetzgen-vm-b.jpg

     Der SV Glehn hat in seiner Qualifizierungs-Offensive seine ehrenamtlichen Mitarbeiter einen neuen Meilenstein absolviert: Geschäftsführerin Andrea Lötzgen ist nach Abschluss eines dreimonatigen Lehrgangs nun offiziell lizensierte "Vereinsmanagerin B". 

Herausforderung: Trainer für die II. Mannschaft gesucht

     Der SV Glehn stellt sich im Seniorenbereich neu auf. Nachdem der Vorstand für die in der Kreisliga A spielende 1. Mannschaft in Ralf Koschut einen neuen Coach für die kommende Spielzeit verpflichtet hat, bietet der Korschenbroicher Fußballverein nun auch den Trainerposten für die in der Kreisliga C kickende Reserve an. Diese soll - verstärkt mit Spielern aus der eigenen A-Jugend - strukturell neu aufgebaut und behutsam an die Spitzengruppe der Liga herangeführt werden.

Koschut übernimmt das Zepter beim SV Glehn

     Ralf Koschut heißt der neue Trainer des SV Glehn: Der 47-Jährige übernimmt ab der kommenden Saison 2018/19 das Zepter bei den Korschenbroicher Blau-Weißen. Und das unabhängig von der Ligazugehörigkeit, denn sein neuer Verein kämpft in den verbleibenden drei Spielen noch um den Verbleib in der Kreisliga A.

1:2 - Wevelinghoven entführt alle drei Punkte aus Glehn

   Der SV Glehn hat das erste von vier Abstiegs-Endspielen gegen den BV Wevelinghoven 1:2 (0:1) verloren. Für die Elf des Trainerduos Markus und Stefan Drillges traf Stephan Janßen per Handelfmeter. Bedingt durch die Punktgewinne der Konkurrenz rutschte der SVG damit wieder auf den letzten Tabellenplatz ab, behält aber im Kampf um den Klassenerhalt weiter alle Chancen.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Die nächsten Heimspiele

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

Talentförderung beim SV Glehn - hier mit Laura Otto -