Aufbruchstimmung bei den Glehner Damen vor dem Rückrundenbeginn

christo-papadopoulos.jpg

     Trotz einer nicht zufriedenstellenden Hinrunde mit nur drei Siegen und dem Abgang von Cheftrainer Ralf Mayer starten die Damen des SV Glehn mit viel Aufbruchsstimmung und neu ausgerichtet in die Rückrunde. Eine Woche vor dem Auftakt der Herren standen die Glehner Mädels bereits am 3. Januar auf dem Trainingsgelände und bereiteten sich mit dem neuen Trainer Christopher Papadopoulos und seinem Co Andreas Weppler, die „gute Seele“ des Teams, auf die kommenden Aufgaben vor.  

     Dabei will Papadopoulos die sportlich unbefriedigende Situation keinesfalls seinem Vorgänger in die Schuhe schieben:  „Ich stehe vor keinem Scherbenhaufen. Natürlich macht es mehr Spaß eine Mannschaft vor einer Saison und nicht mittendrin zu übernehmen. Ich konnte jedoch viele Spiele in der Hinrunde verfolgen und kenne daher die Mädels schon sehr gut, eine lange Eingewöhnung werde ich nicht benötigen. In einer Mannschaftssitzung haben wir beschlossen, dass wir das Geschehende zwar nicht rückgängig machen können, jedoch als Team mit einem Neuanfang bei Null starten und positiv in die Rückrunde blicken wollen“, sprach der neue Cheftrainer im Interview mit dem Sport Report. Und sein Co-Trainer Andreas Weppler ergänzt, „dass, nicht nur die Trainer, sondern auch die Mannschaft trägt dazu beitragen werden, die Rückrunde besser zu gestalten. Die Trainingsbeteiligung muss sich steigern, genauso wie die Trainingsqualität. Denn es reicht nicht nur aus viele Ideen zu haben, man muss diese auch in Einheiten unter der Woche umsetzen.“

     Dabei wird den Glehnerinnen, deren Damen-Mannschaft es vor Jahren sogar in die Landesliga schafft hatte, der mit nur 14 Spielerinnen äußerst knapp besetzte Kader das Leben nicht unbedingt leichter machen. Ebenso schmerzt der Abgang von Spielmacherin Lotta Schröder, die aufgrund ihres Studiums zu Bayer Wuppertal wechselte, sehr. Insofern wird auch in der Rückrunde die Unterstützung des starken U17-Jahrganges, der sich gerade für die Leistungsklasse bei den Mädchen qualifiziert hat, benötigt. „Wir stehen im guten Kontakt mit den beiden Trainern und den Mädels, jedoch wünschen wir uns auch mehr freiwillige Unterstützung, schließlich werden wir in der kommenden Saison zusammen die Damenmannschaft bilden“, bittet der neuer Mannschaftskapitän Kimberly Ott auf entsprechendes Engagement.   „Für mich ist es wichtig, dass die Mannschaft eine Einheit wird. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz. Wir sind auf jede der 14 gelisteten Spielerinnen angewiesen“, unterstreicht der C-Lizenz-Trainer Papadopoulos den aktuellen Stand der Mannschaft.

     Daher hat sich das Trainerteam zum Teambuilding ganz besondere Trainingseinheiten für die Mannschaft überlegt: Im Fitnessstudio CORe in Jüchen unter der Leitung von Daniel Groß absolvierten die Girls jeweils eine Stunde ein extrem anstrengendes, jedoch auch mit viel Spaß verbundenes, „Jumping Fitness“- Training. „Stumpfes Konditionstraining mag niemand. Meine Aufgabe war es, die Mädels mit Musik auf andere Gedanken zu bringen. Parallel durften die Ladys eine intensive Trampolineinheit absolvieren. Ein Personal-Trainer ist dafür da, die Teilnehmer die erschöpft sind weiter zu pushen und auf das nächste Level zu bringen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit dem Team zu arbeiten“, erklärte der professionelle Coach Groß seine Arbeit.

     Vor dem ersten Saisonspiel am 25. Februar den SV Bedburdyck- Gierath stehen die Vorbereitungsspiele gegen die Sportfreunde Neersbroich (4. Februar) und gegen Rhenania Hochdahl am 18. Februar auf dem Programm. Unter der Woche wird am 21. Februar als „Highlight“ das Pokalspiel gegen Landesligist SVG Weißenberg ausgetragen. Alle Spiele werden in Glehn stattfinden. Das Spiel gegen Neersbroich wird zusätzlich durch eine Kölner Firma professionell per Video aufgenommen und anschließend analysiert. „Als ich noch im Trainerteam der B-Jugend war haben wir das Kölner Team ebenfalls bestellt. Mit dem Filmmaterial konnten wir unseren Spielern deren individuelle Fehler zeigen und im gleichen Atemzug den richtigen Weg erklären. Die Aufnahme wird einer der wichtigsten Punkte in der Vorbereitung sein“, erläutert Papadopoulos die Maßnahme.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

Voller Einsatz bei allen!