U13-Mädchen stehen praktisch vor dem "Double"

     Die U13-Mädchen des SV Glehn stehen nach dem 7:1-Sieg über die SVG Weißenberg praktisch vor dem "Double": Vier Tage nach dem 3:0-Pokalsieg über die SG Kaarst übernahmen die Girls von Gregor Jansen und Laura Otto im Nachholspiel gegen die Neusserinnen einen Spieltag vor Saisonende mit 57 Zählern wieder die Tabellenspitze. Der punktgleiche Tabellenzweite FC Tannenhof kann im letzten Match gegen die ohne Wertung spielenden Mädchen von Rot-Weiß Elfgen keine zusätzlichen Punkte mehr aufholen, während Glehn in der Partie am Samstag beim Tabellenzehnten DJK Gerresheim schon mit 25 Treffern Differenz verlieren müsste, um den Staffelsieg noch aus der Hand zu geben.

 

Glehner Mädchen holen zwei von drei möglichen Pokalsiegen

    Der SV Glehn hat seine aktuelle Stärke im Mädchenfußball im Kreis unter Beweis gestellt: Aus den drei Kreispokalfinalspielen beim „Tag des Mädchenfußballs“ in Dormagen kehrten die U13- und die U17-Juniorinnen mit zwei Siegen gegen die SG Kaarst zurück. Die U15-Mädchen mussten sich aber nach einem harten Kampf der SVG Weißenberg 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Drei Glehner Mädchen-Teams am Donnerstag im Pokalfinale

Joline gehörte zu den Protagonistinnen im Glehner Mädchenfußball. Ihre Nachfolgerinnen bestreiten morgen die Finalspiele

     Der morgige Tag des Mädchenfußballs in Dormagen-Horrem steht ganz im Zeichen des SV Glehn. In allen drei Finalspielen um den Kreispokal greift der Nachwuchs des SVG nach der „Krone“. Während es die U13 und die U17-Mädchen mit der SG Kaarst zu tun bekommen, treffen die C-Juniorinnen auf die SVG Weißenberg.

Glehner „Spirit“ wehte über die 22. Pfingstturniere


Pinke Pokale. Kommen die an? Sie kamen ...

     „Ich habe noch nie so glückliche Kinder und Eltern bei einem Turnier gehabt. Das ist schon wahnsinnig, was ihr hier auf die Beine stellt. Wir kommen sehr gerne wieder“, sagte  Torsten Cornelißen, der sein langes Warten auf die Teilnahme an den 22. Glehner Pfingstturnieren nicht bereuen musste. Der Trainer des DSC Preußen Duisburg hatte sich bereits im April 2016 für seine E-Jugend einen der heiß begehrten 72 Teilnehmerplätze gesichert und war anschließend nach dem Turnier am Pfingstmontag hellauf begeistert.

Bilanz 2016/17 im neuen Sport-Report

     Die Bilanz der Saison 2016/17 steht im Mittelpunkt des neuen Sport-Reports, der am heutigen Tage erschienen ist und auf geballten 56 Seiten alles Wissenswerte über den SV Glehn verrät.Als Online-Ausgabe können Sie ihn mit einem Klick auf die Titelseite lesen, in gedruckter Version liegt er ab Freitag in vielen Glehner Geschäften und im Sportpark zur kostenlosen Mitnahme aus.

Glehn verabschiedet Franken als "unabsteigbar"

Verlässt als Freund den SV Glehn: Markus Franken

     Der SV Glehn hat seinen scheidenden Trainer Markus Franken mit viel Applaus beim Saisonfinale verabschiedet und ihm gleichzeitig das Attribut „unabsteigbar“ verliehen. Der 46 Jahre alte Coach verlässt die Korschenbroicher nach vier Jahren in der Verantwortung und feierte nach dem 3. Platz in der Auftaktsaison dreimal in Folge mit einer starken Rückrunde den Klassenerhalt.

Glehn feiert den Klassenerhalt trotz Niederlage gegen "Süd"

     Der SV Glehn spielt trotz einer 2:3 (2:1)-Niederlage gegen den 1. FC Grevenbroich-Süd im kommenden Jahr weiter in der Kreisliga A. Die Elf von Trainer profitierte von den Patzern der Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt am letzten Spieltag und sicherte sich mit dem Tabellenplatz 12 den ersten Nichtabstiegsrang. Die Kreisliga A verlassen müssen die DJK Hoisten, die SG Neukirchen-Hülchrath, der VfR Büttgen und der bereits als Absteiger feststehende SC Grimlinghausen.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Die nächsten Heimspiele

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

e2-e3_2016-17_vorl.jpg