In Manier des FC Bayern: U13-Mädchen sichern sich vorzeitig den Meistertitel

u13-meister.jpg

     In Manier des großen FC Bayern haben die U13-Mädchen fünf Spieltage vor Saisonende mit einem 4:2 (2:2)-Sieg beim 1. FC Mönchengladbach II den ersten „Meistertitel“ für den SV Glehn der Saison 2017/18 perfekt gemacht. Das Team von Sascha Strömer und Heiko von Hagen, das alle seine bisherigen 15 Saisonspiele gewann, hat aktuell 14 Zähler Vorsprung auf den FSC Mönchengladbach, der bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat.

     Bei bestem Fußballwetter und mit breiter Brust reisten die bisher verlustpunktfreien Glehnerinnen am Samstagmorgen in die Vitusstadt. Das Spiel ging auch gleich gut los: Nach einem schönen Spielzug über die linke Außenbahn legte Amelie Müsch in der 5. Minute den Ball uneigennützig noch einmal quer auf die völlig freistehende Celine Flintz, die ungehindert zum 0:1 einschieben konnte.

     In der Folge entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Mitte der 1. Halbzeit prallte dann der Ball, nach einem Klärungsversuch der starken Glehner Keeperin Lina Pullen unglücklich von einer Gegenspielerin über den Innenpfosten zum 1:1 ins eigene Tor ab. Unbeeindruckt vom Gegentreffer erarbeiteten sich die Glehnerinnen weiterhin gute Chancen und Emma von Hagen beförderte den Ball nach einer Ecke von Annika Servaes mit vollem Körpereinsatz zur erneuten Gäste-Führung ins Tor. Kurz darauf jedoch kamen die Gladbacherinnen nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau der Glehnerinnen zum 2:2-Ausgleich, was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

     Nach einer sehr deutlichen Halbzeitansprache von Hagens an sein Team ging dieses nach dem Seitenwechsel bedeutend konzentrierter zu Werke. Die Schlüsselspielerinnen des 1. FC wurden von Julia Taube, Maxie Spangenberger und Janina Müllers weitestgehend neutralisiert. Gleichzeitig übte die Sieben  in der Offensive wurde wieder mehr Druck auf den Gegner aus. Folgerichtig fielen dann auch  das 2:3 durch Emma von Hagen nach feinem Zuspiel von Amelie Müsch und das 2:4 durch Maxie Spangenberger nach einer Unachtsamkeit in der Mönchengladbacher Abwehr.

     Der vorzeitige Staffelsieg konnte dann aber erst nach der Rückkehr nach Glehn ausgiebig gefeiert werden, als über den Ticker zur großen Freude der Glehner Girls die Nachricht von der 1:3-Niederlage von Verfolger FSC gegen die SVG Weißenberg eintrudelte.

 

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Die nächsten Heimspiele

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 10 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

profil_black.jpg