Glehn verliert das "Sechs-Punkte-Spiel" in Delrath

     Das „zarte Pflänzchen Hoffnung“ im Abstiegskampf nach den beiden Remis aus den vergangenen Wochen ist in Delrath verdorrt: Im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf setzte es für die Elf von Trainer Markus Franken mit 0:4 (0:1) eine verdiente, wenn auch etwas zu deutliche Klatsche.

     Dabei fanden die Gäste auf der ungeliebten Delrather Asche man zunächst gut ins Spiel und war in den ersten zwanzig Minuten die bessere Mannschaft. „Ich hatte in diesem Zeitraum nicht ansatzweise die Befürchtung, dass heute etwas schief gehen könnte“, sagte Glehns Vereinschef Markus Drillges nach der Partie, „zu konzentriert und engagiert gingen unsere Jungs zu Werke“.

Zwei Homberg-Treffer retten Punkt gegen Nievenheim

p1410998a.jpg

     Philipp Homberg heißt der Mann des Tages beim SV Glehn: Der Neuzugang rettete seinem Team mit seinen beiden Kopfballtreffern beim 2:2 (1:1) gegen den VdS Nievenheim II einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf der Kreisliga A. Die Elf von Trainer Markus Franken blieb zwar im elften Spiel in Folge ohne Sieg, zeigte aber eine Woche nach dem 1:1 bei der SG Neukirchen-Hülchrath weiter aufsteigende Tendenz.

Starke Teamleistung der Damen beim Remis gegen Grevenbroich

      Eine starke Teamleistung der Glehner Damen wurde am Ende nicht mit einem Sieg belohn t. Die Rumpfelf von Trainer Ralf Mayer kam gegen den TuS Grevenbroich durch Treffer von Lotta Schröder und Lina Hilgers aber immerhin zu einem letztlich gerechten Eigentlich hatte das Trainerteam um Ralf Mayer gehofft, dass sich in punkto Kaderplanung für den 16. Spieltag einiges entspannen würde, denn bereits im letzten Spiel beim RS Horrem stand man ohne Auswechselmöglichkeit da. Doch sein Wunsch wurde nicht erhört. Defensivallrounder Aileen Wohlan hatte sich zusätzlich zu anderen Ausfällen im Spiel der U17 einen Bänderriss zugezogen und fällt die nächsten Wochen aus.

1:1 in Neukirchen: Glehn sendet Lebenszeichen im Abstiegskampf

     Der SV Glehn hat eine Woche nach der Blamage gegen Grimlinghausen im Abstiegskampf ein Lebenszeichen gesendet: Beim 1:1 (1:1)  bei der SG Neukirchen-Hülchrath feierte die Elf von Trainer Markus Franken zumindest einen Teilerfolg und beendete die rabenschwarze Serie von neun Niederlagen in Folge. Simon Hilliges traf für den SV Glehn.

Damen gewinnen "Wasserballett" in Horrem 4:0

laura_otto-hp1.jpg

     Die Damen des SV Glehn haben das Horremer „Wasserballett“ im strömenden Regen 4:0 (2:0) für entschieden und zeigten dabei den unbedingte Willen, auch bei „stürmischer See“ zu bestehen. Die Elf von Trainer Ralf Mayer, für die zweimal Laura Otto sowie Steffi Gielessen und Lina Hilgers trafen, feierten den ersten Pflichtspielsieg seit dem 9. Oktober. Der SV Glehn blribt mit dem sieg zwar Tabellenelfter, verkürzte aber die Distanz auf die vorplatzierten Horremer auf drei Zähler.

Förster nach Niederlage gegen Grimlinghausen: „Uns steht die schwerste Rückrunde bevor“

Glehns 2. Vorsitzender Patrick Förster

     „Sofern wir nicht schnell Zählbares einfahren, wird uns dieses Jahr wahrscheinlich die schwerste Rückrunde seit dem Aufstieg in die Kreisliga A bevorstehen“. Mit dieser nüchteren Betrachtungsweise fasste Glehns 2. Vorsitzender Patrick Förster die 90 Minuten bei der 1:2 (0:1)-Niederlage des heimischen SV gegen den Tabellenletzten SC Grimlinghausen zusammen. Das Schlusslicht hatte in den vergangenen 16 Partien zuvor gerade mal klägliche vier Zähler auf dem Konto verbucht und war bei 66 Gegentoren mit großem Abstand als „Schießbude der Liga“ in der Hinrunde ein gern gesehener Gast auf allen Plätzen.

Jetzt bewerben: Auch 2017/18 wieder ein FSJ beim SV Glehn

Fördert die Persönlichkeitsentwicklung: Das FSJ beim SV Glehn

     Auch 2017/18 schreibt der SV Glehn eine Stelle für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport aus und setzt damit seine langfristige Erfolgsgeschichte mit jungen Erwachsenen fort. Für den Zeitraum vom 1. September 2017 bis 30. Juni 2018 können sich ab sofort Nachwuchssportler zwischen 18 und 27 Jahren für eine von insgesamt nur 300 Stellen NRW-weit bewerben.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Die nächsten Heimspiele

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

Timo Schmitz traf doppelt zum Auftakt