Glehn verliert gegen "Süd" und hofft auf Spielwiederholung

Simon Hilliges sah zu Unrecht "Gelb-Rot"

     Der SV Glehn hofft nach der 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den 1. FC Grevenbroich-Süd auf eine Annullierung der Spielwertung und ein Wiederholungsspiel. Denn Schiedsrichter Martin Eßer stellte in der 87. Minute den Glehner Spieler Simon Hilliges zu Unrecht mit „Gelb-Rot“ vom Platz. Statt dessen hätte der Süd-Akteur Slavco Jovcevski des Feldes verwiesen werden müssen. Eßer hatte sich schlichtweg bei der Notierung der vorherigen Gelben Karten auf seiner Spielberichtskarte vertan und die Verwarnung Jovceskis aus der 54. Minute dem Glehner Hilliges zur Last gelegt. Der war dann auch völlig konsterniert, als Eßer ihm wegen allzu heftiger Reklamation die „Ampelkarte“ vorhielt.

+++ Schneebedeckter Platz in Glehn +++ Heute und am Sonntag keine Jugendspiele +++

Förster ruft im Sport-Report zur Mitarbeit auf

     Am kommenden Freitag (2. März) erscheint der fünfte Sport-Report für die laufende Saison, der auf 56 Seiten die letzten ereignisreichen Wochen beim SV  Glehn zusammenfasst. In seinem Vorwort zur Zukunft des Vereines spricht der 2. Vorsitzende Patrick Förster deutliche Worte und ruft die sportinteressierten Glehner zur aktiven Mitarbeit im Verein auf.

Futsal-Cup: Ingenfeld und Kersten triumphieren bei der Jubiläumsausgabe

     Leon Ingenfeld und Erik Kersten heißen die Sieger der Jubiläumsausgabe des Glehner Futsal-Cups: Zum zehnten Mal hatte der SV Glehn die Schülerinnen und Schüler der örtlichen Gemeinschaftsgrundschule zum Spiel mit dem sprungreduzierten Hallenfußball eingeladen und zum zehnten Mal überstieg die Zahl der Anmeldungen aus der GGS die zur Verfügung stehenden 48 Teilnehmerplätze.

SV-Damen holen einen Punkt beim Rückrundenstart

Maureen Gerecke erzielte ihre ersten beiden Saisontore gegen Gierath

     Die Damen des SV Glehn haben im Lokalderby gegen den SV Bedburdyck-Gierath beim 2:2 (1:1) einen verdienten Punktgewinn erzielt. Maureen Gerecke brachte die Elf von Trainer Christopher Papadopoulos zweimal in Führung, letztlich mussten sich die Gastgeberinnen aber mit einem leistungsgerechten Remis zufrieden geben.

Maaßen hält Wort: Glehn gewinnt 3:2 in Nievenheim und holt vier Punkte zum Auftakt

Lukas Beil erzielte das vorentscheidende 3:1 für Glehn

     Thomas Maaßen hat Wort gehalten: Zum Auftakt der Rückrunde versprach der Trainer des SV Glehn vier Punkte aus den ersten beiden Spielen gegen Kapellen und Nievenheim. Nach dem unglücklichen 1:1 in der Vorwoche gegen den SCK landete sein Team nun den erhofften Befreiungsschlag und gewann völlig verdient bei der Nievenheimer Landesliga-Reserve 3:2 (0:1). Die Blau-Weißen verkürzten damit den Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf einen Zähler.

Tobias Böhme trägt auch in Neuseeland den SV Glehn im Herzen

     Offen für Neues sein, die eigenen Grenzen überwinden und den eigenen Horizont erweitern. Diese Attribute stehen für einen modernen SV Glehn, der viel Wert auf eine Persönlichkeitsentwicklung seiner Spieler legt. So haben wir uns als Verein trotz des sportlichen Verlustes gefreut, dass sich unser Spieler Tobias Böhme für ein Auslandsjahr mit „Work and Travel“ entschied und unseren Klub damit von der anderen Seite der Erdkugel verfolgen konnte. Mit den folgenden Zeilen berichtet Böhme über seine intensiven Erlebnisse bei den „Kiwis“ in Neuseeland. Und beeindruckend ist: Trotz der großen Entfernung trägt der 23-Jährige den SV Glehn weiter im Herzen.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

tus-logo-gr.gif