Glehner U17 feiert vorzeitigen Staffelsieg

img_7012a.jpg

     Der SV Glehn kann sich schon vor Saisonende über den ersten Titel freuen: Durch einen 2:1 (1:1)-Sieg beim Tabellenzweiten Niersia Neersen sicherten sich die U17-Mädchen drei Spieltage vor dem Finale vorzeitig den Staffelsieg im Mädchenfußballkreis. Die Elf von Trainer Nick Rödiger und Sascha Flohr hat mit der Idealpunktzahl 27 aus neun Spielen sich einen uneinholbaren Vorsprung von zehn Punkten herausgeschossen. Zudem ist noch das "Double" für die ältesten Glehner Nachwuchs-Mädchen möglich: Am 15. Juni trifft Glehn im Finale des Kreispokals auf die SG Kaarst.

 

Conrads vermisst die Glehner Reserve neu

willi-conrads.jpg

      Die Glehner Reservemannschaft wird ab der kommenden Saison neu „vermessen“: Für die Saison 2017/18 hat der SV Glehn mit dem im Vermessungswesen bei Strassen.NRW tätigen Willi Conrads einen erfahrenen Trainer gewinnen können. Der 62jährige ist seit 30 Jahren im Trainergeschäft tätig und steht aktuell noch beim FC Adler Nierst in der Kreisliga B, mit dem er nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr noch um den Klassenerhalt kämpft, an der Seitenlinie. Dabei kann Conrads auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz verweisen, trainierte von der B-Jugend-Niederrheinliga bis zur Herren-Bezirksliga in vielen unterschiedlichen Mannschaften und Spielklassen. Er löst Martin Stolz ab, der nach zwei Jahren in der Verantwortung den Verein wieder verlässt.

Motte-Woche für Torhüter beim SV Glehn

img_6974a.jpg

     Er kam, sah und siegte: Marcel "Motte" Meding, Torwart-Trainer der weiblichen Jugend von Eintracht Frankfurt, verbrachte jetzt seinen Urlaub in heimatlichen Gefilden und unterrichtete dabei eine Woche lang den Torhüter-Nachwuchs des SV Glehn. Den für mehrere Vereine im Kreis Neuss in der Vergangenheit tätigen 37 Jahre alten Keeper schlossen die Glehner Schlussmänner und -frauen gleich ins Herz: Meding begeisterte seine Schützlinge mit seiner offenen und direkten Art, mit der er direkt einen guten Draht zu den zehn- bis 17-Jährigen herstellte, und vermittelte eine gehörige Portion Fachwissen in praktischen Übungen. "Das war mit Abstand die anstrengendsten Einheiten, die ich beim Torwart-Training absolvieren musste", sagte A-Jugend-Keeper Sebastian Steen.

U13 stürzt Tabellenführer Tannenhof fulminant

     Die U13-Mädchen des SV Glehn haben mit einem fulminanten 6:0 (5:0) den bisherigen Tabellenführer FC Tannenhof gestürzt und sich selbst vorübergehend auf den „Platz an der Sonne“ gesetzt. Für das Team von Gregor Jansen und Laura Otto war Maria Jansen mit vier Treffern „Matchwinnerin“, die beiden weiteren Treffer erzielten Maike Schulte-Hermann und Freda Wiemers.

Der SV Glehn lädt zum 45. Fleckenhaus-Cup

p1290071a.jpg

     Der SV Glehn lädt am übernächsten Samstag (6. Mai) wieder zu seinem traditionellen "Fleckenhaus-Cup" für Altherren-Fußball-Mannschaften ein. Ab 13.00 Uhr duellieren sich nun schon zum 45. Mal acht Teams mit Spielern über 30 Jahren um den begehrten Wanderpokal, den im Vorjahr zum zweiten Mal in der Geschichte der FC Maroc mit nach Düsseldorf nahm. Der Titelverteidiger ist natürlich wieder mit von der Partie, ebenso die über viele Jahre immer wieder gerne nach Glehn reisenden „Oldie-Kicker" aus dem Rhein-Erft-Kreis und dem Rhein-Kreis Neuss.

Glehner U17-Mädchen verkaufen ihre Haut teuer gegen Bundesligisten

p1420434a.jpg

     Das Endergebnis spricht eine deutliche Sprache, doch die U17-Mädchen des SV Glehn haben ihre Haut im Viertelfinale des Niederrheinpokals teuer verkauft: Gegen den Tabellendritten der Junioreninnen-Bundesliga SG Essen-Schönebeck unterlag das Team von Nick Rödiger und Sascha Flohr zwar 0:10 (0:3) bot aber eine kämpferisch aufopferungsvolle Leistung und verdiente sich dadurch den großen Respekt der rund 75 Zuschauer, die ihr Team immer wieder lautstark anfeuerten und jede gelungene Aktion mit Applaus bedachten.

Glehn rutscht in Wevelinghoven am Punktgewinn vorbei

Niklas Jonas' Treffer reichte nicht zum Punktgewinn

     Der SV Glehn ist beim Tabellenvierten BV Wevelinghoven knapp an einem Punktgewinn vorbeigerutscht: Im Lokalderby verlor die Elf von Trainer Markus Franken durch einen Treffer des eingewechselten Mike Schön 1:2 (0:1) erst zehn Minuten vor dem Spielende. Zuvor hatte Niklas Jonas die BV-Führung durch Benedikt Klasen egalisiert. Damit rückt ein Abstieg des Tabellen-15. mit nunmehr fünf Punkten Rückstand auf den vermeintlich sicheren 12. Tabellenplatz immer näher.

     Dabei fanden die Weißen auf dem Rasenplatz in Wevelinghoven zunächst gut in die Partie und ließen die an sich spielstarken Gastgeber nicht wirklich zur Entfaltung kommen. So kamen die Grevenbroicher zunächst nur über Standardsituationen zu Tormöglichkeiten.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

"Dreierpack" gegen Elfgen: Tobias Ingenfeld