Fleckenhaus-Cup: VfR Neuss wird seiner Favoritenrolle gerecht

     Die Traditionsmannschaft des VfR Neuss ist beim 45. Fleckenhaus-Cup in Glehn ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Das Team um Mannschaftsführer Seppi Stumpilich, angetreten mit ehemaligen VfR-Größen wie Edgar Hagedorn, Dean Puseljic, Bogdan Matyasik oder Marc Schüttler gab sich bei sommerlichen Temperaturen mit drei Siegen und einem torlosen Remis gegen den zweitplatzierten Gastgeber SV Glehn keine Blöße. Dritter wurde der VfR Büttgen vor Erftstolz Niederaußem und der Teutonia aus Kleinenbroich.

5:0 über Vorst: Glehn ergreift mit Wucht den letzten Strohhalm

p1420567.jpg

     Der SV Glehn hat im Kampf gegen den Abstieg aus der Kreisliga A den letzten Strohhalm mit Wucht ergriffen. Die Elf von Trainer Markus Franken schlug den Tabellensechsten Sportfreunde Vorst in unerwarteter Manier 5:0 (2:0), feierte dabei ihren höchsten Saisonsieg und verkürzte den Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz auf vier Zähler. Kapitän Christian Böhme traf zweimal, die weiteren Treffer erzielten Marvin Demasi, Eren Otlu und Niklas Jonas.


Überzahl in Ballnähe hieß das Glehner Erfolgsrezept

Freitag erscheint der 7. Sport-Report

     Am kommenen Freitag erscheint der 7. Sport-Report für die Saison 2016/17. Vollgepackte 52 Seiten erzählen Ihnen wieder viele Geschichten von und mit unserem Verein. Eine Frage bleibt dabei offen: Was macht unser Vereinstrikot auf dem Titelbild mit dem Vulkan aus "Der Herr der Ringe"? Die Auflösung können sie dann in der 8. Ausgabe, die kurz vor Pfingsten erscheint, nachlesen.

Glehn steht nach 1:5 in Zons kurz vor dem Abstieg

     Der SV Glehn steht nach der 1:5 (0:2)-Niederlage beim Tabellenführer FC Zons kurz vor dem Abstieg in die Kreisliga B. Die Elf von Trainer Markus Franken hat fünf Spieltage vor Saisonende mindestens sechs Punkte Rückstand auf einen rettenden Tabellenplatz. Daraus könnten sogar noch sieben Punkte werden, wenn drei Mannschafte aus dem Fußball-Kreis Grevenbroich/Neuss die Bezirksliga verlassen müssen und die Zahl der Absteiger aus der Kreisliga A sich damit auf vier erhöht.

100 Tage Freiwilligendienst - Marc Geerkens stellt sich vor

Liebe Freunde und Förderer des SV Glehn,

     mein Name ist Marc Geerkens, ich bin der Neue …

     Na ja, so ganz neu als Freiwilligendienstleistender beim SV Glehn bin ich auch nicht mehr, liegt doch mein Dienstantritt am 1. September schon mehr als drei Monate zurück. Es ist also dringend an der Zeit, dass ich Ihnen über meine ersten 100 Tage als „FSJler“ berichte. Vor dem FSJ wusste ich nicht viel darüber, was auf mich zukommen würde. Eigentlich hatte ich noch nicht viel Erfahrung mit dem großen und allumfassenden Thema, das mich die nächsten zehn Monate begleiten sollte: FUSSBALL. 

Glehner U17 feiert vorzeitigen Staffelsieg

img_7012a.jpg

     Der SV Glehn kann sich schon vor Saisonende über den ersten Titel freuen: Durch einen 2:1 (1:1)-Sieg beim Tabellenzweiten Niersia Neersen sicherten sich die U17-Mädchen drei Spieltage vor dem Finale vorzeitig den Staffelsieg im Mädchenfußballkreis. Die Elf von Trainer Nick Rödiger und Sascha Flohr hat mit der Idealpunktzahl 27 aus neun Spielen sich einen uneinholbaren Vorsprung von zehn Punkten herausgeschossen. Zudem ist noch das "Double" für die ältesten Glehner Nachwuchs-Mädchen möglich: Am 15. Juni trifft Glehn im Finale des Kreispokals auf die SG Kaarst.

 

Conrads vermisst die Glehner Reserve neu

willi-conrads.jpg

      Die Glehner Reservemannschaft wird ab der kommenden Saison neu „vermessen“: Für die Saison 2017/18 hat der SV Glehn mit dem im Vermessungswesen bei Strassen.NRW tätigen Willi Conrads einen erfahrenen Trainer gewinnen können. Der 62jährige ist seit 30 Jahren im Trainergeschäft tätig und steht aktuell noch beim FC Adler Nierst in der Kreisliga B, mit dem er nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr noch um den Klassenerhalt kämpft, an der Seitenlinie. Dabei kann Conrads auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz verweisen, trainierte von der B-Jugend-Niederrheinliga bis zur Herren-Bezirksliga in vielen unterschiedlichen Mannschaften und Spielklassen. Er löst Martin Stolz ab, der nach zwei Jahren in der Verantwortung den Verein wieder verlässt.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

Lachende Gesichter beim Besuch des DFB-Mobils in Glehn