Grafschaft Moers Endstation für Glehner U13

     Der Grafschafter SV war Endstation für die U13-Mädchen des SV Glehn. Im Viertelfinale des Verbandpokals unterlag die Truppe von Sascha Strömer und Heiko von Hagen 0:2 (0:1), konnten die Partie aber bis zum Schlusspfiff offen halten.

0:14 in Rosellen - aber wir geben nicht auf ...

     0:14! Ja, das Ergebnis stimmt, es ist kein Druck- oder Übermittlungsfehler. Und es tut weh. Sehr weh sogar. Aber wer glaubt, dass wir uns im Abstiegskampf jetzt aufgeben, wird sich noch wundern. Wir halten zusammen! Und wir stellen uns vor unsere Jungs! Und wir kämpfen! Wir kämpfen! Gemeinsam! Für uns! Für Glehn! Für unsere football family! Und am Sonntag bereiten wir der DJK Novesia einen heißen Tanz im Sportpark. 

     Der Vorstand

Gladbacher Bundesliga-Girls zu stark für Glehner U17

     Der Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach hat dem Pokaltraum der Glehner U17-Mädchen ein jähes Ende bereitet: Im Viertelfinale des FVN-Pokals unterlagen die Girls von Nick Rödiger und Sascha Flohr 0:9 (0:6), verkauften ihre Haut aber mit viel Kampfgeist und Widerstandskraft teuer.

Riesenchance verpasst: Glehn verliert nach 2:0-Führung noch 3:4 gegen "Gencler"

     Der SV Glehn hat im Abstiegskampf eine Riesenchance verpasst: Gegen den SVG Grevenbroich verlor die Elf von Trainer Thomas Maaßen nach einer 2:0-Führung noch 3:4 (2:0). Bei einem Erfolg hätten die Glehner angesichts der Punkteteilungen der Konkurrenz die Abstiegsränge verlassen. Niklas Jonas (2) und Fabian Zierau trafen für die Gastgeber, die mit 19 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz bleiben, aber aktuell nur einen Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz aufweisen.

Steen hält mit starken Paraden das Remis in Norf fest

Sebastian Steen hielt mit starken Paraden  die Null fest

     Der SV Glehn hat mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft und dem Fehlen von acht Kaderspielern ein torloses Unentschieden beim TSV Norf geholt. Das Remis hilft dem Team von Trainer Thomas Maaßen im Duell mit einem direkten Konkurrenten nicht entscheidend weiter, geht aber aufgrund des Spielverlaufes in Ordnung. A-Jugend-Keeper Sebastian Steen hielt mit mehreren starken Paraden den Punkt für die Gäste fest.

Glehn hält in Rommerskirchen nur 30 Minuten mit

Niklas Jonas erzielte in Rommerskirchen seinen zehnten Saisontreffer

     Die Niederlage klingt deutlich, aber nach dem Spielverlauf sicherlich um ein bis zwei Tore zu hoch: Der SV Glehn unterlag am Gründonnerstag der SG Rommerskirchen-Gilbach 1:5 (0:2), konnte dem Tabellenvierten aber zumindest in den ersten 30 Minuten Paroli bieten. Niklas Jonas war für den zwischenzeitlichen Glehner Anschlusstreffer verantwortlich.

     Erneut musste Thomas Maaßen auf eine Vielzahl seiner Spieler verzichten. Das ganze Dilemma für den Glehner Coach zeigte sich beim Blick auf die Bank: Dort saßen in Timo Pesch, Marc Ingenfeld und Yannic Schiffer Spieler aus der 2. Mannschaft, den Alten Herren und der A-Jugend. Neuzugang Kaiki Tamai gab sein Startelfdebüt auf der rechten Mittelfeldseite.

Freistoß von Jonas rettet Punkt gegen Weißenberg

Ruhende Bälle sind sein Ding: Niklas Jonas traf per Freistoß zum Ausgleich

     Ein direkt verwandelter Freistoß von Niklas Jonas in der Nachspielzeit zum 2:2 (1:1) sicherte dem SV Glehn wenigstens einen Punkt im direkten Duell gegen den Abstieg gegen die SVG Weißenberg. Der Youngster hatte bereits vor dem Seitenwechsel die 1:0-Führung für die Elf von Trainer Thomas Maaßen erzielt. Durch die parallelen Erfolge der Konkurrenz rutschte der SV Glehn aber wieder auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

sv_1924_glehn_c-jugend_b.jpg