Nr. 7: Der neue Sport-Report erscheint am Freitag

     Ab kommenden Freitag ist die Ausgabe Nr. 7 der laufenden Saison auf dem Markt. Der 48 Seiten starke Heft liegt dann zur kostenlosen Mitnahme in vielen Glehner Geschäften und im Sportpark aus. Die Redaktion wünscht viel Spaß bei der Lektüre rund um den SV Glehn. Mit einem Klick auf das Bild kommen Sie zur auflösungsreduzierten Online-Ausgabe.

Pfingsten 2018: Trotz Ferien steigt in Glehn wieder ein großes Fußball-Fest

     Die Gefahr war groß, dass die erstmals seit 1966 wieder stattfindenden Ferien in Nordrhein-Westfalen dem SV Glehn einen dicken Strich durch die Rechnung machen können. Doch die Sorge der Veranstalter war bis auf ein paar kurzfristige Absagen weitestgehend unbegründet: In Glehn steigt auf jeden Fall auch 2018 wieder ein großes Fußball-Fest.

Nach Sieg in Hackenbroich: Glehn erhöht die Spannung im Abstiegskampf

dsc_0098aaa.jpg

Der SV Glehn hat durch einen 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim TuS Hackenbroich die Spannung im Abstiegskampf nochmals erhöht. Die Elf des Interims-Trainerteams Markus und Stefan Drillges verbesserte sich durch den späten Treffer des eingewechselten Eren Otlu in der 78. Minute auf den 15. Tabellenplatz, hat aber nur noch einen Zähler Rückstand auf den rettenden 13. Rang.

   „Wenn wir heute mit etwas nicht zufrieden sein können, dann ist das die Chancenverwertung“ sagte ein sichtlich vom Spielverlauf gezeichneter Stefan Drillges, der ein Chancenverhältnis von 12:3 für seine Mannschaft verzeichnen konnte. „Alles andere hat die Mannschaft perfekt umgesetzt“.

Maaßen und Glehn gehen getrennte Wege

     Der SV Glehn und sein Trainer Thomas Maaßen gehen ab sofort getrennte Wege: Einen Tag nach der 2:5-Niederlage gegen die DJK Novesia gab der Vorstand die Trennung vom Trainer der 1. Mannschaft bekannt. „Wir wollen mit dieser Maßnahme nochmals einen Impuls im Abstiegskampf der Kreisliga A setzen“, sagte Vereinschef Drillges, der bis zum Saisonende interimsweise selbst die Führung des Teams übernimmt.

In Manier des FC Bayern: U13-Mädchen sichern sich vorzeitig den Meistertitel

u13-meister.jpg

     In Manier des großen FC Bayern haben die U13-Mädchen fünf Spieltage vor Saisonende mit einem 4:2 (2:2)-Sieg beim 1. FC Mönchengladbach II den ersten „Meistertitel“ für den SV Glehn der Saison 2017/18 perfekt gemacht. Das Team von Sascha Strömer und Heiko von Hagen, das alle seine bisherigen 15 Saisonspiele gewann, hat aktuell 14 Zähler Vorsprung auf den FSC Mönchengladbach, der bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Auch gegen Novesia keine Punkte für den SV Glehn

     Der SV Glehn hat auch bei der 2:5 (1:3)-Niederlage gegen die DJK Novesia keine Punkte einfahren können. Gegenüber dem 0:14-Debakel in der Vorwoche zeigte sich die Elf von Trainer Thomas Maaßen aber deutlich verbessert und hätte mit etwas Glück die Partie sogar spannend machen können. Simon Hilliges und Niklas Jonas trafen für die Gastgeber.

Doppelt bestraft: Damen verlieren Spiel in Jüchen und zwei Spielerinnen mit Verletzungen

Fällt mit Bänderriss bis Saisonende aus: Aileen Wohlan

     Das Wochenende, eingeleitet mit Freitag, dem 13., lief für die Seniorenabteilung des SV Glehn überhaupt nicht zufriedenstellend. Den Anfang für einen Spieltag zum Vergessen machten die Damen 2:6 (1:3) beim VfL Jüchen-Garzweiler, bei dem das Endergebnis am Schluss nur noch an zweiter Stelle stand: Denn neben dem Spiel verlor der SV Glehn in Susanne Ogger und Aileen Wohlan zwei Spielerinnen, die mit dem Rettungswagen den Sportplatz verlassen mussten.

     Nachdem der Schiedsrichter vor der Begegnung noch kurzfristig abgesagt hat, fing der Tag schon nachdenklich an. Nach einigen Telefonaten konnte der Trainer der Heimmannschaft jedoch noch Ersatz engagieren und das Spiel wurde 10 Minuten später angepfiffen.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

wedau2011-3.jpg