Frankreich und Spanien holen sich den Glehner WM-Titel

     Beim „großen“ Turnier in Russland werden die Endspielteilnehmer noch ermittelt, in Glehn stehen die Fußball-Weltmeister 2018 bereits fest: In zwei spannenden Wettbewerben mit insgesamt zwölf teilnehmenden „Nationen“ setzten sich in Frankreich bei den Jungs und Spanien bei den Mädchen die zuvor schon hoch gehandelten Teams letztlich auch durch. Zum sechsten Mal seit 2008 hatte die Gemeinschaftsgrundschule zusammen mit dem Förderverein und dem ausrichtenden SVG parallel zu einer Welt- oder Europameisterschaft zum großen Fußballfest in den Sportpark geladen.


Große Vorfreude bereits beim Einlaufen der Mannschaften

     Die Glehner Grundschüler aller Altersklassen hatten sich schon Wochen zuvor auf Ihren Auftritt gefreut und intensiv vorbereitet. Spätestens seit der Auslosung im Mai, wo den Klassen der Gemeinschaftsgrundschule ihre Teams zugelost wurden, war die Euphorie rund um den Sportpark förmlich zu spüren: Väter und Mütter engagierten sich als „Nationaltrainer“, das „Funktionsteam“ kümmerte sich im Hintergrund um die Anfertigung der Trikots, bastelte Fanutensilien und studierte Schlachtenrufe ein. Die fast professionell aussehenden und mit viel Liebe zum Detail selbst angefertigten Trikots von Spanien und Australien fanden bei der Siegerehrung den größten Zuspruch der Jury und wurden mit einem Sonderpreis belohnt.

     Für die Ausrichter war es überdies ein besonderes Anliegen, möglichst viele Kinder in die Veranstaltung einzubeziehen. „Wer selbst nicht Fußball spielen wollte, fand seinen Platz als ‚Wasserträger‘, im ‚Sanitätsdienst‘ oder bei den Cheerleadern“, sagte Klaus Seidelmann, dessen von ihm geführte Förderverein der Schule für den reibungslosen Ablauf rund um das Turnier verantwortlich war. Mit Erfolg: Mehr als die Hälfte der rund 220 Kinder der Schule konnten mit einem kleinen Pokal für jedes Kind für Ihr Mitwirken belohnt werden. 


Eine Trophäe für jedes Kind: In Glehn geht niemand mit leeren Händen nach Hause

     Bei sommerlichen Temperaturen verwandelten Spieler und Angehörige die Wiese rund um den Glehner Rasenplatz in eine riesige Fanmeile. Viele Mannschaftscamps, geschmückt mit Fahnen und Wimpeln sorgten für eine großartige WM-Stimmung , die sich dann auch auf die Spielfelder übertrug. Bei den Mädchen, die ihren Weltmeister in einer Gruppenphase mit Hin- und Rückspiel ermittelten, holten die Spanierinnen aus der Jahrgangsstufe drei 15 von möglichen 18 Punkten und lagen damit zwei Zähler von den Viertklässlerinnen aus Portugal, die die Iberer allerdings nach einer 1:2-Niederlage im Rückspiel 1:0 besiegen konnten.

     Ebenso spannend verlief das Finale der Jungen zwischen den 4a-Franzosen und der Schweiz, die sich als Vertreter der Klasse 3a überraschend mit sehr guten Turnierleistungen ins Endspiel vorkämpfte. Nach dem feierlichen Einzug der beiden Mannschaften und dem Abspielen der Nationalhymnen entwickelte sich ein intensives Spiel, bei dem die Franzosen lange Zeit kein Mittel gegen eine dicht gestaffelte Abwehr der Eidgenossen fanden. Letztlich entschied eine feine Einzelleistung von Moritz Wortmann mit dem „goldenen Tor“ das Spiel zugunsten der „Blauen“, die von ihren Fans frenetisch mit dem Schlachtruf „Allez les bleues“ angefeuert wurden.


Die Eidgenossen wehrten sich lange mit vereinten Kräften gegen Frankreich

     Bei der großen Abschlusszeremonie kam dann allerdings noch einmal Wehmut auf: Der SV Glehn verabschiedete dabei seinen Freiwilligendienstleistenden Marc Geerkens, dessen FSJ im Sport mit der WM beendet wurde und der sich nun auf sein Studium vorbereitet. Turnierleiter Norbert Jurczyk hatte viele lobende Worte für den 19-Jährigen, der zehn Monate lang in Schule und Verein tätig war, parat: „Wir sind stolz, dass Du ein Teil unserer Familie geworden bist“, sagte Glehns Jugendleiter, bevor viele Kinder Geerkens zum Abschied in den Arm nahmen. „Wie beliebt Marc bei den Kindern war, konnte man in den Augen der Schüler gut ablesen“, so Jurczyk.



Abschied nehmen: Das FSJ von Marc Geerkens beim SV Glehn ist beendet.

Hier geht es zu den Bildern: https://www.facebook.com/pg/svglehn/photos/?tab=album&album_id=2234785526539509

Die Sieger der Glehner Grundschul-WM: 
Jungen:Mädchen:
1. Frankreich (4a)1. Spanien (3)
2. Schweiz (3a)2. Portugal (4)
3. Brasilien (2ac)3. Australien (2)
4. Argentinien (4b)4. England (1)
5. Russland (2b)
6. Nigeria (3b)
7. Deutschland (1a)
8. Japan (1b)
 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 11 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

Michael Böhm beendete seine Torflaute mit "Doppelpack"