Glehner Grundschul-WM 2010

 

Mini-WM: Glehner Grundschüler feierten großes Fußballfest =

     Glehn. Ein Dorf im Ausnahmezustand: Rund 220 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule feierten am Samstag (26. Juni 2010) im Rahmen einer Mini-WM ein großes Fußballfest und verwandelten mit insgesamt rund 700 Fans den Sportpark an der Johannes-Büchner-Straße in ein Fußball-„Tollhaus“. 24 Teams aus den zehn Grundschulklassen, davon zehn reine Mädchen-Mannschaften, vertraten dabei die Nationalfarben, die ihnen Wochen zuvor zugelost worden waren. Im Finale der Mädchen besiegte Brasilien (Klasse 4a) die 4c aus 2:0, mit dem gleichen Ergebnis setzten sich bei den Jungen die USA (3a) gegen Italien (4a) durch.
     Auch wenn die Freude am Fußball im Vordergrund stand, wählten die Macher des Turniers eher einen ganzheitlichen Ansatz: „Die Kinder beschäftigten sich im Unterricht mit ihrem Land, lernten etwas über Kultur und Leute und insbesondere etwas über die Situation der Kinder dieser Nation“ berichtet Chef-Organisator Thomas Fuchs vom Förderverein der Grundschule, der zusammen mit seinem Team seit rund einem halben Jahr mit der Vorberei-tung beschäftigt gewesen war.
     Aber nicht nur die Kinder und Organisatoren waren mit Feuereifer bei der Sache, die Vorfreude auf das Ereignis spiegelte sich vor allem auch bei den Eltern wider: Mit viel Liebe zum Detail wurden Trikots, Fahnen und Puschen gebastelt, Trainingseinheiten organisiert und Fangesänge einstudiert. „Ich habe in den vergangenen Wochen rund um den Sportpark eine nie zuvor erlebte Euphorie ausgemacht, und wie die Eltern Ihre Kinder dann während des Turniers angefeuert haben, war dann schon Spitzenklasse und sportlich vorbildlich“, so Jugendleiter Markus Drillges vom mitausrichtenden SV Glehn, der die Leitung des Spielbetriebes übernommen hatte. Carsten Möller und Matthias Schlüter, beide ohnehin schon als Trainer von Jugendmannschaften des SV zeitlich stark eingebunden, kümmerten sich gleich zusätzlich um mehrere Nationalteams der Klassen ihrer Kinder. Und Möller hätte fast das Novum geschafft, mit beiden Mannschaften „Weltmeister“ zu werden, denn nach dem Sieg seiner Brasilianerinnen unterlagen Möllers Italiener erst im Finale den USA.
     Schulleiter Markus Birkmann war vor allem auch von den Leistungen der Mädchen angetan: „Ich hätte nie gedacht, dass jede Klasse ein eigenes Team auf die Beine stellt, und was die Mädchen dann fußballerisch gezeigt haben, war schon aller Ehren wert“, so Birkmann, der auch den Mädchen-Fußball an seiner Schule weiter fördern möchte: In Zusammenarbeit mit dem SV Glehn, der dafür eigens einen Übungsleiter einsetzt, wird nach den Sommerferien eine Mädchen-Fußball-AG angeboten.

 

DFBnet Verein

Kommende Events

  • Es sind derzeit keine Events angekündigt

Die nächsten Heimspiele

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Jetzt registrieren

Werde jetzt gleich ein Teil des Vereins und trete der Community bei.

Zufälliges Bild

20131211_192123_resized.jpg